Kurzvorstellung

Inklusive Medizin - Ein stationäres Angebot für Menschen mit Behinderung

Medizin für Menschen mit komplexer Behinderung muss sich auf die individuellen Besonderheiten und Bedürfnisse ihrer Patienten einstellen. Eine beeinträchtigte Kommunikation beispielsweise ist bei Pflege, Diagnostik und Therapie genauso zu berücksichtigen wie eine körperliche Behinderung. Komplizierte Krankheitsvorgeschichten müssen gehört und verstanden werden. Vieles benötigt mehr Zeit.

Deshalb bietet das Ev. Krankenhaus Haspe eine neue Behandlungsmöglichkeit. Das Angebot besteht aus einem MZEB - einem ambulanten medizinischen Zentrum für Erwachsene mit Behinderung - und einer eigenen Station. 
 

Die neue Abteilung für Inklusive Medizin verfolgt das Ziel, Menschen mit geistiger, seelischer oder körperlicher Behinderung eine möglichst barrierefreie Behandlung im Krankenhaus zu ermöglichen.

In großzügig gestalteten Krankenzimmern erhalten die Patienten eine interdisziplinäre Behandlung von einem multiprofessionellen Team. Alle Fachabteilungen am Ev. Krankenhaus Hagen-Haspe stehen für die Versorgung zur Verfügung. Die Koordination der Aufnahmen erfolgt zentral über das Sekretariat der Abteilung. Die fachliche Leitung liegt beim internistischen Chefarzt der Inklusiven Medizin.

Diagnostik und Therapie ist auch bei nicht kooperationsfähigen Patienten möglich.

Bei der Ausstattung der Station wurde großer Wert auf Sicherheit gelegt. So können auch motorisch unruhige und orientierungslose Patienten geschützt werden. Durch den Einsatz von moderner Technik sollen Menschen mit Behinderung größtmögliche Freiheit und Komfort bekommen und trotzdem eine sichere Umgebung vorfinden.

Eine stationäre Aufnahme ist Tag und Nacht über den zentralen Aufnahmebereich möglich. Geplante Aufenthalte werden gut vorbereitet. Gerne können Angehörige auch mit der jeweiligen Fachabteilung Kontakt aufnehmen, z.B. vor notwendigen operativen Eingriffen.

Um ein möglichst umfassendes Bild vom betroffenen Menschen und seinen besonderen Bedürfnissen zu bekommen, ist die Untersuchung in unserem Medizinischen Zentrum für Erwachsene mit Behinderung (MZEB) möglich. So kann ein stationärer Aufenthalt optimal vorbereitet werden. Selbstverständlich ist dort auch die langfristige Behandlung möglich.

Wir wollen Gleichberechtigung und Inklusion dort verwirklichen, wo es Barrieren gibt. Menschen mit komplexer Behinderung, besonderem Betreuungsbedarf oder eingeschränkten Möglichkeiten für sich selbst einzutreten sollen eine hochwertige Behandlung erfahren – wie jeder Mensch. Damit stellen wir uns den Anforderungen der UN-Behindertenrechtskonvention.

  • LEICHTE SPRACHE: Klinik für Inklusive Medizin
    Download
  • Broschüre der Klinik für Inklusive Medizin
    Download