Leistungsspektrum

Das medizinische Leistungsspektrum der Fachabteilung ist breit gefächert und besteht aus einer Vielzahl von Untersuchungs- und Behandlungsmöglichkeiten.

Zum Behandlungsspektrum der Allgemeinen Inneren Medizin und Gastroenterologie gehören:

Gastroenterologie

Speiseröhre:

  • Ösophagusvarizen
  • Refluxkrankheit (GERD) und Barrett-Ösophagus
  • Eosinophile Ösophagitis
  • Motilitätsstörungen (Bewegungsstörungen) der Speiseröhre
  • Achalasie
  • Tumoren der Speiseröhre
  • Blutungen
    •  

    Magen / Zwöffingerdarm / Dünndarm:

    •  Gastritis (Magenschleimhautentzündung)
    • Ulcus ventriculi, Ulcus duodeni (Magengeschwür, Zwölffingerdarmgeschwür)
    • Motilitätsstörungen (Bewegungsstörungen) des Magens
    • Tumoren des Magens (Magenkrebs, Magenkarzinom, Lymphom)
    • Blutungen
    • Sprue, Zöliakie
    • Entzündungen, bakterielle Fehlbesiedlung im Dünndarm

     
    Dickdarm:

    • Tumoren des Enddarms und Dickdarms (Rektum / Kolon)
    • Polypen im Dickdarm
    • Analtumoren
    • Divertikulose, Divertikulitis
    • Kollagene Kolitis, mikroskopische Kolitis
    • Morbus Crohn, Colitis ulcerosa (chronisch entzündliche Darmerkrankungen)
    • Motilitätsstörung (Bewegungsstörung) von Dickdarm und Enddarm
    • Infektionen mit Clostridium difficile

     

    Bauchspeicheldrüse (Pankreas):

    • Akute und chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung (Pankreatitis)
    • Pankreaskarzinom (Bauchspeicheldrüsenkrebs)
    • Autoimmunpankreatitis
    • Tumoren der Bauchspeicheldrüse, z.B. Insulinom, Gastrinom
    • Zystische Veränderungen / Tumoren der Bauchspeicheldrüse, z.B. Hauptgang IPMN, Seitengang IPMN
    • Tumoren der Papille (Papilla vateri) 

     

    Funktionelle Magen-Darm-Erkrankungen:

    • Reizdarmsyndrom
    • Funktionelle Dyspepsie
    • Bauchschmerzen
    • Durchfall, Verstopfung

     

    Galle:

    • Gallensteine (Cholecystolithiasis)
    • Gallengangssteine (Choledocholithiasis)
    • Gallenblasen- und akute Gallengangsentzündung (Cholecystitis, Choangitis)
    • Chronische Gallenwegsentzündungen
    • Gallenblasentumoren
    • Gallengangstumoren
    • Funktionelle Sphinkter-Oddi-Störungen

     

    Hepatologie

    • Leberzirrhose
    • Virale Hepatitiden (akute oder chronische Hepatitis B, Hepatitis C, Delta-Hepatitis, Hepatitis E, Hepatitis A, Ebstein-Barr-Virus-assoziierte Hepatitis (EBV, infektiöse Mononukleose), Zytomegalievirus-Hepatitis (CMV))
    • Autoimmunhepatitis (AIH)
    • Primär biliäre Zirrhose (PBC)
    • Primär sklerosierende Cholangitis (PSC)
    • Overlap-Syndrome
    • Sekundär sklerosierende Cholangitis und progressiv sklerosierende Cholangitis
    • Fettleber, nicht-alkoholische Steatohepatitis (NASH)
    • Alkohollische Fettleberhepatitis (ASH)
    • Medikamentös-toxische Lebererkrankungen
    • Eisenspeicherkrankheit (Hämochromatose)
    • Kupferspeicherkrankheit (M. Wilson)
    • Alpha-1-Antirypsin-Mangel
    • Zystische Fibrose (CF, Mukoviszidose)
    • Porphyrie
    • Hereditäre hämorrhagische Teleangiektasie (M. Osler)
    • Zystenleber, große Leberzysten
    • M. Meulengracht
    • Seltene kongenitale Lebererkrankungen

    Unser Aufgabenbereich umfasst unter anderem

    • chronisch obstruktive Lungenerkrankungen (COPD)
    • Lungenentzündung (Pneumonie)
    • Bronchialkarzinom (Lungenkrebs)
    • Asthma bronchiale
    • akute und chronische Bronchitis
    • Pleuritis (Rippenfellentzündung)
    • Lungenembolie
    • Pleuraerguss
    • Lungentuberkulose

    Besondere Schwerpunkte

    • Diagnostik und Behandlung aller gut- und bösartigen Erkrankungen des Verdauungstrakts (Speiseröhre, Magen, Darm, Bauchspeicheldrüse, Leber, Gallenblase, Gallengänge)
    • Chemotherapie
    • Diagnostik und Behandlung gut- und bösartiger Erkrankungen der Lunge
    • Diagnostik und Behandlung vieler gut- und bösartiger Knochenmarkserkrankungen und Lymphome (in Kooperation)
    • Tagesklinische Versorgung von Tumorpatientinnen und -patienten
    • Einholen einer Zweitmeinung
    • Palliativmedizinische Versorgung

    Diabetologie

    Unser Aufgabengebiet umfasst

    • Beginn oder Neueinstellung einer blutzuckersenkenden Behandlung inklusive Patientenschulung, wenn dies ambulant nicht möglich ist.
    • Notfallaufnahme bei gefährlichen Entgleisungen (schwere Hypoglykämie, Ketoazidose, ausgeprägte Hyperglykämie).
    • Berücksichtigung weiterer kardiovaskulärer (Herz und Kreislauf betreffende) Risiken; dies sind vor allem hoher Blutdruck, Fettstoffwechselstörungen, Rauchen, Übergewicht und Bewegungsmangel.
    • Untersuchung auf Anzeichen für oder bereits eingetretene Folgekrankheiten der Zuckerkrankheit (z.B. Angina pectoris, Schlaganfall, Nierenschwäche, Durchblutungs- und Gefühlsstörungen der Beine, Sehschwäche).
    • Abstimmung des Behandlungsplanes mit dem Patienten unter Berücksichtigung dessen psychosozialer Situation und persönlicher Präferenzen und Möglichkeiten.
    • Konsiliardienst (d. h. Beratung und Mitbehandlung) für die anderen Fachabteilungen des Krankenhauses.

     

    Endokrinologie

    Unser Aufgabenbereich umfasst

    • Adipositas, Dyslipidämie und metabolisches Syndrom
    • Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenerkrankungen
    • Nebennierenerkrankungen
    • Erkrankungen der Hypophyse
    • Metabolische Knochenerkrankungen, Osteoporose
    • Endokrine Formen der Hypertonie

    Unser Aufgabengebiet umfasst

    • Behandlung von Lungenentzündungen
    • Behandlung von Harnwegsinfektionen
    • Diagnostik und Therapie infektiöser Magen- und Darmerkrankungen
    • Diagnostik unklarer Infektzustände
    • Therapie von Hautinfektionen
    • Primärversorgung infektiöser neurologischer Erkrankungen (z. B. Meningitis)
    • Ausleitung und Entlastung von Eiteransammlungen im Bauchbereich
    • Infektzustände bei dauerhaft immungeschwächten Patienten, z. B. nach Organtransplantationen

    Ärztlich geleitete Gewichtsreduktion, speziell für Patienten mit Zuckererkrankungen, Bluthochdruck und Fettleber.