Aktuelles RSS-Feed abonnieren

Zurück zur Übersicht

„Darüber spricht man selbst mit der besten Freundin nicht“

„Darüber spricht man selbst mit der besten Freundin nicht“
Vortrag zum Thema Blasenschwäche
Bild vergrößern

Darüber spricht man nicht, selbst mit der besten Freundin nur hinter vorgehaltener Hand. Und auch nur 3 von 10 Frauen sprechen darüber mit ihrem Arzt. Dabei sind mehr als 9 Millionen Frauen in Deutschland davon betroffen.

Im Rahmen der Welt-Kontinenz-Woche vom 20. - 26. Juni 2022 fand am Dienstagabend zum ersten Mal seit Beginn der Corona-Pandemie wieder ein Vortrag zum Thema Blasenschwäche bei Frauen in der Frauenklinik des Ev. Krankenhauses Hagen-Haspe statt, einer ausgewiesenen Spezialklinik mit der höchsten Qualifizierungsstufe in diesem Bereich. Etwa 30 Frauen hatten sich eingefunden, um sich über Ursachen und maßgeschneiderte Behandlungsmöglichkeiten zu informieren. Oberarzt Dr. Sebastian Kolben präsentierte souverän und einfühlsam die unterschiedlichen Formen von Inkontinenz und Senkungsbeschwerden. Die Behandlungsmöglichkeiten reichen von Beckenbodentraining und mechanischen Hilfsmitteln über hormonelle und medikamentöse Therapie bis hin zu modernen operativen Methoden, die heutzutage so schonend wie möglich durchgeführt werden.

Die gute Nachricht – fast immer kann geholfen werden, je früher desto besser. Sprechen Sie mit den Spezialisten darüber. Termine in der Ambulanz der Frauenklinik (Tel. 0 23 31 - 476 26 33) gibt es nach Überweisung durch Fachärzt*innen der Gynäkologie oder Urologie. Denn wie eine bekannte amerikanische Frauenärztin es formulierte: „Die Blasenschwäche bringt Sie nicht um, sie nimmt Ihnen nur das Leben.“ Nehmen Sie es sich zurück.