Aktuelles RSS-Feed abonnieren

Zurück zur Übersicht

Hohe Auszeichnung für Chefärzte der Ev. Stiftung Volmarstein

Hohe Auszeichnung für Chefärzte der Ev. Stiftung Volmarstein
Dr. med. dr  hab. Jacek Kociszewski, Chefarzt der Frauenklinik im Ev. Krankenhaus Hagen-Haspe
Bild vergrößern

Drei Chefärzte der Ev. Stiftung Volmarstein zählen erneut  zu den „TOP-Medizinern“ Deutschlands. Das Siegel ist nicht nur eine begehrte Auszeichnung für jeden Mediziner, sondern auch ein maßgebender Wegweiser für Patienten. Die fast einjährigen Datenerhebung und Auswertung erfolgte durch das unabhängige Recherche-Institut FactField.

  • Prof. Dr. Carsten Gebert, Chefarzt der Tumororthopädie & Revisionsendoprothetik in der Orthopädischen Klinik Volmarstein, wurde wieder in der Kategorie „Knochen- und Weichteiltumore“ ausgezeichnet.
  • Dr. med. dr  hab. Jacek Kociszewski, Chefarzt der Frauenklinik im Ev. Krankenhaus Hagen-Haspe, ist TOP-Mediziner im Fachgebiet  „Gynäkologische OPs“.
  • Dr. Benedikt Leidinger, Chefarztder Kinderorthopädie und Neuroorthopädie in der Orthopädischen Klinik Volmarstein wurde als „Top-Mediziner Kinderorthopädie” aufgeführt.

„Die Auszeichnung ehrt uns besonders, weil sie unter anderem auf Empfehlungen von Fachkollegen und Patienten beruht“, betont Frank Bessler, Medizinischer Geschäftsbereichsleiter der Kliniken. Zu der umfassenden Datenerhebung und Auswertung des unabhängigen Instituts gehören außerdem Informationen zum Behandlungsspektrum, zu Qualifikation, Spezialisierungen, und wissenschaftlichem Engagement. „Unsere Patienten kommen aus der gesamten Region und auch weit darüber hinaus“, weiß Frank Bessler. „Das zeigt, welches Fachwissen und welche Kompetenz wir in allen drei Kliniken bieten.“

Dr. Leidinger und sein Team befassen sich mit der Behandlung von angeborenen und erworbenen Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates im Kindes- und Jugendalter. „Ziel ist es, Schäden und Funktionsdefizite frühzeitig zu verhindern und die Aktivität sowie die Lebensqualität von Kindern zu verbessern“, betont der Chefarzt. „Dies gilt ganz besonders für Kinder mit schwersten Behinderungen.“

In der Frauenklinik in Hagen-Haspe wird das gesamte Spektrum der gynäkologischen Operationen angeboten. Ein Schwerpunkt von Dr. Kociszewski ist die Behandlung von Harninkontinenz- und Beckenbodenerkrankungen. „Noch immer ist das ein großes Tabuthema in der Gesellschaft“, so der Chefarzt. Mit höchster Fach-Auszeichnung (AGUB III) und als anerkanntes Ausbildungszentrum gehört die Frauenklinik am Mops zu den führenden Klinken Deutschlands.

Professor Dr. Gebert ist auf komplexe und schwierige Operationen bei Patienten mit Tumoren und Patienten, bei denen eine Prothese gewechselt werden muss, spezialisiert. Die Klinik für Tumor- und Revisionschirurgie gehört zum Westdeutschen Tumorzentrum und ist eine der fünf größten zertifizierten Endoprothesenzentren der Maximalversorgung deutschlandweit.