Kurzvorstellung

PD Dr. med.  Martin F. Meyer
PD Dr. med. Martin F. Meyer
Chefarzt

Wir sind ein hochqualifiziertes Team aus internistischen Rheumatologen, unser Pflegeteam ist speziell auf rheumatologische Bedürfnisse geschult.

Sämtliche rheumatischen Erkrankungen werden fundiert diagnostiziert und umfassend behandelt. Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse fließen in die Betreuung der Patienten ein. Kontinuierliche Qualitätsicherungsmaßnahmen sind der Garant für eine optimale Versorgung unserer Patienten.

  • Als Patientin / Patient stehen Sie im Mittelpunkt unseres Therapiekonzeptes.
  • Wir praktizieren eine funktionierende und kompetente Kooperation mit der operativ tätigen Rheumatologie.
  • Unsere Physiotherapie und Ergotherapie verfügen über langjährige und intensive Erfahrungen mit rheumatologischen Patienten.
  • Wir stellen Ihre Versorgung mit Hilfsmitteln einschließlich schuhorthopädischer Versorgung sicher.
  • Wir arbeiten eng mit der psychosomatischen Abteilung an unserem Krankenhaus zusammen.
  • Wir kümmern uns um die richtige Ernährungs- und Gesundheitsberatung für Sie.
  • Unsere Zusammenarbeit mit sozialen Diensten hilft Ihnen, häusliche und berufliche Probleme zu lösen.
  • Wir legen großen Wert auf Zusammenarbeit mit anderen medizinischen Disziplinen, um Ihnen optimale Versorgung bieten zu können.

Unsere Rheumaklinik wurde mit dem Gütesiegel des Verbandes Rheumatologischer Akutkliniken (VRA) ausgezeichnet. Dieses Zertifikat erteilt das BQS Institut für Qualität und Patientensicherheit akut-rheumatologischen Kliniken/Fachabteilungen, die durch die Teilnahme am Qualitätssicherungsverfahren KOBRA und durch die Erfüllung der Qualitätskriterien des VRA ihr Engagement für eine qualitätsorientierte Patientenversorgung nachweisen.

KOBRA hat das Ziel, die Qualität der Behandlung in rheumatologischen Akutkliniken zu sichern und weiter zu verbessern. KOBRA steht dabei für kontinuierliches Outcome-Benchmarking in der rheumatologischen Akutversorgung: Das bedeutet, dass regelmäßig Informationen zu den Behandlungsergebnissen nach einem Krankenhausaufenthalt erhoben und zwischen den teilnehmenden Kliniken verglichen werden. In gemeinsamen Arbeitstreffen tauschen die Kliniken Ihre Erfahrungen und die Ergebnisse der Qualitätsmessungen untereinander aus und lernen auf diese Weise voneinander, ob und wie die Behandlung weiter verbessert werden kann.

Grundlage der Qualitätsmessungen sind einerseits klinische Befunde der behandelnden Ärzte und Pflegekräfte, vor allem aber die Einschätzung der teilnehmenden Patienten selbst.

KOBRA basiert also auf Informationen, die unmittelbar für Sie als Patienten relevant sind. Die Teilnahme als Patient ist selbstverständlich freiwillig. Bereits über 8000 Patienten haben bisher Auskunft über Schmerzen, mögliche Einschränkungen im Alltag, die Aktivität ihrer Rheumaerkrankung und über ihre Zufriedenheit mit der Behandlung im Krankenhaus gegeben. Die Befragung der Patienten einige Monate nach Entlassung und die Auswertungen erfolgen anonym, so dass die Patienten ihre Angaben unvoreingenommen und offen dokumentieren können. Die Informationen werden durch das BQS-Institut für Qualität und Patientensicherheit, ein unabhängiges wissenschaftliches Institut, ausgewertet und den Kliniken für die Qualitätsarbeit zur Verfügung gestellt.

KOBRA-Kliniken nehmen damit an einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess ihrer Behandlungsqualität zum Nutzen ihrer Patienten teil.

Das Gütesiegel des VRA dokumentiert zusätzlich, dass unsere Rheumaklinik eine Reihe von Qualitätsanforderungen an die Struktur der Klinik erfüllt, wie z. B. eine Mindestzahl an Behandlungen von Patienten mit rheumatologischen Erkrankungen und eine hohe rheumatologische Fachexpertise. Diese Strukturanforderungen schaffen die Voraussetzungen für eine kompetente Rheumabehandlung auf aktuellem medizinischem Wissensstand.

Zertifikate und Patienteninformation

  • Zertifikat zum Gütesiegel
    Download
  • Patienteninformation zum Gütesiegel des Verbandes Rheumatologischer Akutkliniken (VRA)
    Download