Kooperation

Das Evangelische Krankenhaus Haspe kooperiert mit der Hochschule für Gesundheit in Bochum und dem Interdisziplinären Kontinenz- und Beckenbodenzentrum des Florence-Nightingale-Krankenhauses.

Studentinnen der Hebammenkunde absolvieren ihre praktische Ausbildung unter anderem in unserer Frauenklinik am Mops. Neben dem Kreißsaal sammeln die Studentinnen auch praktische Erfahrungen im Säuglingszimmer und auf der Wöchnerinnenstation. Die Hebammen Nicola Brill und Claire Peter sind als Praxisanleiterinnen die Ansprechpartnerinnen. Die Ausbildungsinhalte sind genau festgelegt. „Die Studentinnen bereichern unser Team. Sie geben viel Input und halten uns immer auf dem neuesten Stand der Wissenschaft und Entwicklung in der Hebammenausbildung“, betont Nicola Brill.

Das Interdisziplinäre Kontinenz- und Beckenbodenzentrum des Florence-Nightingale-Krankenhauses der Kaiserwerther Diakonie ist vom internationalen Zertifizierungsinstitut Clacert ausgezeichnet worden und auf die Behandlung von Frauen mit Problemen der Harn- und Stuhlinkontinenz sowie funktionellen Störungen und Erkrankungen des Beckenbodens spezialisiert.

Chefarzt Dr. Jacek Kociszewski hält als Kooperationspartner zweimal im Monat Spezial-Sprechstunden im Florence-Nightingale-Krankenhaus.

Hier gelangen Sie zur Homepage des Florence-Nightingale-Krankenhaus.

Geleitet wird das Interdisziplinäre Kontinenz- und Beckenbodenzentrum von Chefarzt Prof. Dr. Björn Lampe und Oberärztin Dr. Anca Dizdar.
Bei der Diagnostik und Therapie arbeiten wir fachübergreifend mit Gynäkologen, Urologen und Chirurgen zusammen. Auch eine Physiotherapeutin, die auf die Behandlung von Beckenbodenschwäche spezialisiert ist und die Patientinnen regelmäßig berät, gehört zum Team. Wir bieten zudem die Anpassung und Anleitung bei der Handhabung so genannter Pessare, die eine konservative Therapie bei Blasenschwäche und Gebärmuttersenkung darstellen, durch unsere qualifizierte Pflegefachkraft für Beckenbodenprobleme.