Proktologie

Unsere Patienten vertrauen uns.

In erster Linie ist uns wichtig, dass sich die Patienten uns anvertrauen können.
Die Schamgrenze in diesem Bereich ist sehr hoch und wird von unserem gesamten Team besonders berücksichtigt.

Sie werden von Anfang an durch einen proktologisch erfahrenen Chirurgen behandelt, um so störende Doppeluntersuchungen zu vermeiden. Neben der Erhebung der Krankengeschichte) gehört eine Inspektion, Palpation, Proktoskopie und Rektoskopie immer zu den notwendigen Maßnahmen, um zu entscheiden welche Therapie für den Patienten die beste ist. Aufgrund der großen Erfahrung unserer Proktologen können so häufig die meisten Beschwerden auch ohne Operation behandelt werden.

In unserer Proktologischen Sprechstunde werden Patienten mit Beschwerden und Erkrankungen im Peri- und Intraanalbereich betreut. Typische Beschwerdebbilder sind Blutungen, analer Juckreiz, Schmerzzustände, Nässen und Kontinenzstörungen

Zu den häufigsten Erkrankungen zählen unter anderem:

  • Hämorrhoiden
  • Marisken
  • Analfissuren
  • Abszesse
  • Perianalvenenthrombosen
  • Fisteln
  • Sinus pilonidalis
  • Kondylome (Feigwarzen)
  • Inkontinenz
  • EndoStim - Elektrostimulation
  • Karzinome des Afters
  • bakterielle Pilzinfektionen