Schmerzfreiheit

Schmerzfreiheit.

Die Behandlung des akuten und des chronischen Schmerzes ist einer der Schwerpunkte unserer Arbeit.

Akute Schmerzen treten für unsere Patienten vor allem nach einer Operation auf. Um nicht nur Ihr Wohlbefinden sondern auch die frühe Mobilisierung zu gewährleisten, ist eine gute Schmerztherapie unerlässlich.

Oberärztin Birute Müller-Kissing ist Fachärztin für Anästhesie mit einer Zusatzqualifikation für Spezielle Schmerztherapie und in unserem Krankenhaus für die Schmerzbekämpfung verantwortlich.

Daher haben wir in unserem Krankenhaus ein postoperatives Schmerzmanagement eingeführt. So wird die Schmerzbekämpfung vor, während und nach der Operation ganz individuell und mit verschiedensten Methoden durchgeführt - so wie Sie als Patient es brauchen:

  • orale Medikamente (Tabletten / Tropfen)
  • Anlage von Schmerzkathetern mit denen wir die Nerven betäuben, die den Schmerz übertragen. Dabei arbeiten wir mit Schmerz-Pumpen, die der Patient selbst bis zu einem gewissen Grad steuern kann.

Bei der täglichen Visite der Anästhesie überprüfen wir die Schmerzbetäubung und können diese Ihrem aktuellen Schmerzempfinden anpassen.

Auch bei der Bekämpfung chronischer Schmerzen steht Ihr Wohlbefinden und - soweit möglich - die Mobilisierung der Patienten im Vordergrund. In unserem Hause betreuen wir vor allem Patienten mit Schmerzen durch Erkrankungen des Bewegungsapparates und Patienten mit Tumorerkrankungen.

Auch bei den chronischen Schmerzen kommen verschiedene Verfahren zur Anwendung, die je nach Erkrankungsbild in enger Absprache mit dem Patienten individuell zugeschnitten werden:

  • orale Medikamente (Tabletten / Tropfen)
  • Anlage von Schmerzkathetern mit denen wir die Nerven betäuben, die den Schmerz übertragen. Dabei arbeiten wir mit Schmerz-Pumpen, die der Patient selbst bis zu einem gewissen Grad steuern kann.
  • Akupunktur