Gastroenterologische Onkologie / Palliativmedizin

Unsere Technik ermöglicht eine effiziente und zuverlässige Diagnostik.

Unsere Abteilung bietet Ihnen die Diagnostik und Behandlung aller gut- und bösartiger Erkrankungen des Verdauungstraktes.

Für unsere onkologischen Patienten bieten wir eine palliativmedizinische Betreuung im stationären Sektor an. Im ambulanten Sektor unterstützen wir unsere hausärztlichen Kollegen in der palliativmedizinischen Versorgung.

 

  • Diagnostik und Behandlung aller gut- und bösartigen Erkrankungen des Verdauungstrakts (Speiseröhre, Magen, Darm, Bauchspeicheldrüse, Leber, Gallenblase, Gallengänge)
  • Chemotherapie
  • Diagnostik und Behandlung bösartiger Erkrankungen der Lunge (z.B. Metastasen des Dickdarmtumors)
  • Kontrastmittelsonographie und Sonographie-gesteuerte Biopsie von Tumoren
  • Endoskopische Ultraschalluntersuchung (Endosonographie) und endosonographisch gesteuerte Feinnadelpunktion von Tumoren
  • Tagesklinische Versorgung von Tumorpatientinnen und -patienten
  • Einholen einer Zweitmeinung
  • Palliativmedizinische Versorgung
  • Aufdehnung (Bougierung, Dilatation) und Stenteinlage (Plastik- oder Metallstents) bei bösartigen Stenosen der Gallenwege (z. B. bei Pankreaskarzinom oder Klatskin-Tumoren)
  • Radiofrequenzablation von Gallengangskarzinomen
  • Chemotherapie im fortgeschrittenem Stadium
  • Abtragung von Tumoren an der Papille (Ampulläre Adenome)
  • Einsatz perkutan transhepatischer Verfahren mit Cholangiographie (PTC), Cholangioskopie (PTCS) sowie Drainagen (PTCD) nach Versagen von endoskopischen Methoden
  • Spiegelung der Gallenwege mit miniaturisierten Endoskopen (Cholangioskopie) bei unklaren Stenosen
  • Schleimhautabtragung (Endoskopische Mukosaresektion) und/oder Radiofrequenzablation (BARRX Verfahren) von Barrett-Dysplasien, Tumorvorstufen sowie Frühkarzinomen
  • Aufdehnung (Bougierung, Ballondilatation) und Stentimplantation bei bösartigen Stenosen im Ösophagus
  • Chemotherapie
  • Schleimhautabtragung (Endoskopische Mukosaresektion) oder -destruktion (Argon Plasma Coagulation) von Tumorvorstufen sowie Frühkarzinomen
  • Aufdehnung (Bougierung, Dilatation) und Stentimplantation bei Stenosen im Magenausgangsbereich
  • Abtragung von gut- und bösartigen Polypen (Polypektomie)
  • Chemotherapie
  • Endoskopische Behandlung von gut- und bösartigen Polypen (Polypektomie, Mucosektomie, ESD, auch von großen, flachen Polypen)
  • Aufdehnung (Bougierung, Dilatation) von Stenosen des Darmes
  • Behandlung von Tumorstenosen mittels Metallgitterstents
  • Chemotherapie

Palliativmedizin ist die aktive, ganzheitliche Behandlung von Patienten mit einer progredienten (voranschreitenden), weit fortgeschrittenen Erkrankung und einer begrenzten Lebenserwartung. Zu der Zeit, in der die Erkrankung nicht mehr auf eine kurative Behandlung anspricht besitzt die Beherrschung von Schmerzen, anderen Krankheitsbeschwerden, psychologischen, sozialen und spirituellen Problemen höchste Priorität. Nicht die Verlängerung der Überlebenszeit um jeden Preis, sondern die Lebensqualität, also die Wünsche, Ziele und das Befinden des Patienten stehen im Vordergrund der Behandlung.

Insbesondere für unsere onkologischen Patienten bieten wir eine palliativmedizinische Betreuung im stationären Sektor an. Im ambulanten Sektor unterstützen wir unsere hausärztlichen Kollegen in der palliativmedizinischen Versorgung.